Fremdüberwachung bei der Verfüllung von Gruben und Brüchen

Wir unterstützen Kies-, Sand- und Tongrubenbetreiber (in Bayern) als sogenannte Fremdüberwacher im Sinne der geltenden Betriebsgenehmigungen auf Grundlage der "Anforderungen an die Verfüllung von Gruben und Brüchen sowie Tagebauen, Leitfaden zu den Eckpunkten" des BayStMLU 2005 und des Bayerischen Industrieverbandes Steine und Erden e.V.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Halbjährliche / jährliche Grundwasseruntersuchungen der Grundwassermesstellen einer Grube (gilt als Eigenüberwachung) zur hydrochemischen Beweissicherung. Probenahme, Analytik in zertifizierten Umweltlabors, Gutachten mit Bewertung.
  • ggf. Errichtung von Grundwassermessstellen (durch Nachunternehmer)
  • halbjährliche/ jährliche Materialuntersuchungen ("Schurfbeprobung") mit laborchemischer Analytik und Kurzbericht
  • Betriebsprüfung
  • FÜ-Jahresbericht

Daneben für Rohstofflagerstätten allgemein:

  • Durchführung von geologischen Erkundungsbohrungen und Schürfen bei der Lagerstättenerkundung (z.B. Kies und Sand)

  • Anwendung von geophysikalischen Messmethoden zur Erfassung des Untergrundaufbaus (durch Nachunternehmer)

  • Hydrogelogische Untersuchungen im Rahmen beispielsweise des Genehmigungsverfahrens

  • Eignungsprüfung des mineralischen Rohstoffes im Labor

  • Erstellen von entsprechenden Gutachten mit dazugehörigen Plandarstellungen

  • Mitwirkung an Genehmigungsverfahren zum Abbau

Kontakt

GEOMECHNIG

Ingenieur- und Planungsbüro

Gartenstraße 32

D - 86938 Schondorf am Ammersee

fon     +49 8192 996407

fax     +49 8192 996408

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

(Kontaktformular wegen DSGVO-Einführung gestrichen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Clemens Mechnig